Stadtteilkulturzentrum

Eidelstedter Bürgerhaus | Eidelstedter KulturContainer

Das Eidelstedter Bürgerhaus liegt auf dem Marktplatz im Zentrum von Eidelstedt. Das Kulturzentrum ist ein offenes und barrierefreies Haus, ein Ort der Kommunikation und ein Treffpunkt für alle Eidelstedter*innen. Der Träger des Hauses ist der gemeinnützige Verein Stadtteilkulturzentrum Eidelstedter Bürgerhaus.

Seit Sommer 2020 wird das Gebäude umgebaut. Für die Übergangszeit ist das Kulturzentrum in den Eidelstedter KulturContainer im Ekenknick 18 hinter der Sporthalle umgezogen. Von dort aus bespielt das Team verschiedene Kulturorte im Stadtteil und organisiert kleinere Veranstaltungen und Kurse direkt im blauen Container.

Das umfangreiche Angebot des Stadtteilkulturzentrums richtet sich an alle Altersgruppen – vom Kitakind bis zu den Großeltern:

– Konzerte, Kino, Lesungen, Comedy

Kurse (Computer, Gesundheit, Kreatives und Sprache)

Beratung

– Ausstellungen

– Ferienprogramm für Kinder

Außerdem kann man Räume für Gruppen und kleine Veranstaltungen mieten.

Durch die Coronapandemie ist das Angebot vorübergehend eingeschränkt.

Im Eidelstedter Bürgerhaus befindet sich außerdem das Heimatmuseum. Während des Umbaus wird es keine Ausstellung geben, aber eine Geschichtswerkstatt, ein Archiv und historische Stadtteilführungen.

Eines der Projekte im Eidelstedter Bürgerhaus/Eidelstedter KulturContainer ist „m_Power Frame“. Es setzt sich für die Menschen in den Unterkünften in der Oliver Lißy Straße und im Duvenacker ein. Ansprechpartner von m_Power Frame am Eidelstedter Bürgerhaus ist Homayoon Pardis: