Lesung „Das Kleine WIR“ in Gebärdensprache

Im Oktober war im KulturContainer Lesezeit! Den ganzen Monat fand in Hamburg „Seiteneinsteiger“ statt, das Lesefest für Kinder & Jugendliche. Zum 17. Mal luden über die Stadt verteilte Aktionen, Lesungen und Initiativen zum kreativen Umgang mit Sprache und der Freude an Büchern ein. Auch der Eidelstedter KulturContainer war dabei und präsentierte vom 24. bis 31. Oktober Online-Lesungen des Kinderbuchs „Das Kleine WIR“.

Höhepunkt der Seiteneinsteiger in Eidelstedt war am 27. Oktober die Live-Lesung von „Das kleine WIR“ in deutscher Gebärdensprache. Der Dozent für Deutsche Gebärdensprache, Stefan Goldschmidt, übersetzte dabei das Kinderbuch live und in Präsenz auf unserer kleinen Bühne im KulturContainer. Für eine Hörversion war mit Celine Sawkins bestens gesorgt. Das Zusammenspiel der beiden Vortragenden war sehr dynamisch und alle Anwesenden folgten gebannt den Ausführungen Stefan Goldschmidts und deren Übersetzung.

Eine Besonderheit im Vergleich zu anderen Veranstaltungen war, dass eine Sonderregelung aus der derzeit geltenden Corona-Schutzverordnung zum Einsatz kam. Nämlich, dass während der Veranstaltung, wenn es zu Kommunikationszwecken erforderlich war, die Masken abgenommen werden durften.

Auch Teilnehmende, die keine Gebärdensprache sprechen, konnten dem Vortrag dank Stefan Goldschmidts dynamischer und lebhafter Darstellung gut folgen. Mehr noch, in Verbindung mit den auf der Leinwand eingeblendeten Bildern aus dem Kinderbuch, entwickelten sie selbst ein Gespür für die Gebärden und ihre Bedeutung. An den Vortrag des „Kleinen Wir“ knüpfte eine kleine Einführung in die Sprache der gehörlosen und hörgeschädigten Menschen an. Mit in das Unterrichten stiegen drei Kinder ein, die selbst Gebärdensprache sprechen und die dann zusammen mit Herrn Goldschmidt die anwesenden Kinder und Erwachsenen unterrichteten.

Für alle, die nicht live dabei sein konnten, hat Herr Goldschmidt außerdem ein Video für unsere mehrsprachige Vorlesereihe „Das Kleine WIR“ aufgenommen.

Die Geschichte über den kleinen zotteligen Freund kann außerdem über unseren Kooperationspartner bücherpiraten e.V. runtergeladen werden.

Der Eintritt zur Veranstaltung war durch die Finanzierung der Veranstaltung durch Neustart Kultur frei. Die PDF-Version des Kinderbuchs „Das Kleine Wir“ wurde durch die Kooperation mit dem Projekt >>1001 Sprache auf billingual-picturebook.org<< des bücherpiraten e.V. (mit freundlicher Genehmigung des Carlsen Verlag) ermöglicht.

Fotos: Milena Apostolova