Neuer Kurs: Malen kann jeder

Joseph Beuys sagte: Jeder Mensch ist ein Künstler! Ein Satz, den Dr. László Kova nur unterschreiben kann. Deshalb bietet der passionierte Maler in seinen Kursen jedem die Möglichkeit, sein kreatives Potenzial zu entwickeln, Hemmungen abzuschütteln und sich schöpferisch zu betätigen.

Seit 15 Jahren bietet Dr. Kova seinen Malkurs in Eidelstedt an – früher im Eidelstedter Bürgerhaus, aktuell im KulturContainer am Ekenknick. Ab dem 13. September starten die neuen Kurse. Willkommen sind alle, die Lust haben, sich künstlerisch zu entwickeln. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, denn das ist Dr. Kova wichtig: „Es geht nicht darum, die Kursteilnehmer zu ändern, sondern ihnen malerisch zu helfen, ihr individuelles Können zu verbessern. Ich möchte jeden ermutigen, nach eigenen Ausdrucksformen zu suchen.“

Tulpengruß von Eva-Maria Lorenz (c) Dr. László Kova

So kann jeder die Motive malen, die ihm am Herzen liegen. Ob Stillleben, Portraits, Landschaften, Abstraktes – alles ist möglich, sogar dringend erwünscht. Nachdem in den ersten Stunden der Umgang mit dem Bleistift gezeigt wird, folgen die Einführung in die Bildgestaltung mit Pinsel und Farben. Wichtige Bestandteile der Kurse sind außerdem die Perspektiv-, Kompositions- und Farbenlehre. Auch die Maltechniken berühmter Künstler wie Vincent van Gogh, Edvard Munch oder Emil Nolde werden vermittelt. So entstehen von Woche zu Woche Bilder in Acryl, Aquarell oder Öl, auf Bütten-Papier oder Leinwand. „Ich habe gar nicht gewusst, dass ich das kann“, äußern sich einige überrascht nach der Malstunde und freuen sich über ihr Werk. Dr. Kova unterstützt mit fachlicher Expertise, gibt praktische Tipps und ermutigt mit seiner ansteckenden Begeisterung für die Kunst.

Und wenn es doch mal hakt, dann unterstützt das soziale Umfeld durch die Gruppe: „Über Telefon, Handy, Facebook oder persönliche Treffen bleiben die Teilnehmerinnen auch außerhalb des Kurses in Kontakt“, berichtet Dr. Kova und weist darauf hin, dass es gerade für alleinstehende Menschen immer ein Gewinn ist, auf diese Weise Kreativität und Gemeinschaft zu erleben. „Wir lassen niemanden einsam sein“, betont Dr. Kova. Diesen Verbindungen ist es auch zu verdanken, dass während der Corona-Pandemie im Frühsommer dieses Jahres eine Ausstellung im Albertinen-Haus organisiert werden konnte. Unter dem Titel „Form- und Farbenwelt“ sorgten die Werke verschiedener Kursteilnehmerinnen für einen Farbklecks im tristen Corona-Alltag der Bewohner:innen des Alten- und Pflegeheims.

Die nächsten Malkurse finden ab dem 13. September im Eidelstedter KulturContainer statt – immer montags in zwei Gruppen von 15:20 bis 16:50 Uhr und von 17:00 bis 18:30 Uhr. Anmeldungen bei Dr. László Kova. Tel.: 040/57 45 77 oder Email: edition.kova@web.de