Einblicke

Wie das neue Haus am Marktplatz wächst, kann man täglich an der Baustelle bewundern. Aber wie sieht es eigentlich von innen aus? Fotograf Nic Fey hat sich aufgemacht, alte und neue Räume zu durchwandern, Treppenhäuser und Flure zu begutachten und seine Entdeckungen als spannende Einblicke festzuhalten.

Los geht es im alten Gebäudeteil: mit einem Blick in die Elternschule. Rechts ist der untere Teil des Treppenhauses zu sehen – Treppenhaus und Geländer sollen erhalten bleiben.

Flur Elternschule (c) Nic Fey
Der Blick in den Flur der Elternschule (c) Nic Fey

Ebenfalls im Altbau werden teils die alten Seminarräume erhalten bleiben – hier sieht man den ehemaligen Clubraum, der auch zukünftig als Seminarraum genutzt werden wird. Die Anschlüsse sind für die spätere Teeküche gedacht.

Teeküche (c) Nic Fey
Anschlüsse für die Teeküche in einem Seminarraum (c) Nic Fey

Nochmals Altbau – hier der Blick auf die sonnengefluteten Fenster im ehemaligen Kreativraum. Hell und groß – am Farbkonzept der Wände für das neue Haus tüfteln wir den Sommer über. Dieser Raum wird zukünftig ein Seminarraum werden.

ehemaliger Kreativraum (c) Nic Fey
Der ehemalige Kreativraum (c) Nic Fey

Nun aber endlich der Blick in den Neubau: Hier sieht man die großzügigen Räume der kommenden Bücherhalle im Erdgeschoss. Auch wenn der Rohbau noch nackt wirkt, Reihen voller Bücherregale können wir uns schon gut vorstellen.

Bücherhalle Erdgeschoos (c) Nic Fey
Die neue Bücherhalle im Erdgeschoss (c) Nic Fey

Die Betonstruktur des Neubaus setzt sich natürlich auch im ersten Stock fort: Hier der Blick unter dem Treppenhaus zum Durchgang ins neue Museum. Rechts wird es zum kleinen Veranstaltungsraum gehen. Gleichzeitig ist von hier auch der Blick ins Atrium möglich.

Treppenhaus Durchgang Museum (c) Nic Fey
Blick ins kommende Museum (c) Nic Fey

Unter blauem Himmel präsentiert sich das zukünftige Foyer. Links fällt der Blick in den zukünftigen Gastroraum des Kulturzentrums, rechts befindet sich der Flur im Altbau – daneben das geplante Behinderten-WC. Überdacht wird der Teil übrigens mit Glas – blauer Himmel bleibt uns also erhalten.

Foyer mit Gastroraum (c) Nic Fey
Das zukünftige Foyer (c) Nic Fey

Und schließlich ein Blick auf die zukünftige Fassade. Dieses Modell kann aktuell sogar durch den Bauzaun betrachtet werden. Das Besondere: Die Fenster sind schon integriert.

Modell Fassade (c) Nic Fey
Ein Modell der zukünftigen Fassade (c) Nic Fey

Wer die Baustelle noch besser im Blick halten und mehr Details zu den jeweiligen Fertigstellungen erfahren will, den informiert der Baublog von eidelstedt.info.